Oldtimerfreunde Probstei

Krokau 2022
Treffen Molfsee
So, 10.07.22 - 09:00 bis 22:00
Planungstreffen Krokau (letzter Clubabend!)
Fr, 22.07.22 - 20:00 bis 22:00
Eröffnung Korntage
So, 24.07.22 - 08:00 bis 22:00
Aufbau Krokau
Fr, 19.08.22 - 14:00 bis 20:00

Wir sind auf Instagram Besuche uns auf Facebook Unser Kanal auf Youtube

GT0

Diese Sonderbauweise des Traktors war über Jahrzehnte nicht weg zu denken: der Geräteträger. Die "Revolution" erfolgte in der BRD vor genau 70 Jahren auf der DLG-Ausstellung im Mai 1951 in Hamburg. Der Ruhrstahl Geräteträger und der Lanz "Alldog Motorgräteträger" wurden vorgestellt.

Bei Geräteträgern werden die Arbeitsgeräte vor dem Fahrer auf dem Traktor aufliegend oder darunter hängend verbaut. Ähnlich wie in der vormotorisierten Zeit oder mit Einachsschleppern (Holder) hat der Fahrer die Maschine immer im Blick ohne sich drehen zu müssen.

Für Geräteträger gibt es zahlreiche Anwendungen, etwa mit einem Frontlader, Grubber, Kartoffelleger, Kartoffelroder oder Feldspritze. Der Claas Huckepack lässt sich sogar als Mähdrescher umbauen.

Die Konstruktion eines Geräteträgers ist eine Herausforderung. Der Motor sitzt nah am Fahrer, darf ihm aber nicht die Sicht versperren. Er somit sehr klein gebaut werden.
Und genau dies ist die große Schwäche des Lanz Alldogs. Der Zweitakt-Vergasermotor des "Alldog A 1205" war ungeeignet, schwach und unzuverlässig. Bereits verkaufte Exemplare wurden 1953 auf einen stärkeren Halbdiesel umgerüstet (Start mit Benzin, Normalbetrieb mit Diesel). Dieser lief zu schnell heiß, galt als unausgereift, laut und unzuverlässig. Die Weiterentwicklung zum Volldiesel konnte den Ruf des Alldogs nicht retten. Bis 1960 wurden "nur" 7966 Exemplare gebaut.

 img 8392

Trotz der Probleme bei Lanz in Mannheim bauten die Firmen Ritscher, Eicher, Fahr, Wesseler, Fendt, Holder und Claas ebenfalls Geräteträger. Besonders erfogreich war dabei die Firma Fendt. Der Fendt GT ist aus der Landwirtschaftsgeschichte nicht weg zu denken, in fast jedem Dorf gab es einen. Über 40 Jahre von 1953 bis 2004 wurden 73.100 Exemplare gebaut.

Die letzten Geräteträger wurden immer seltener als Geräteträger genutzt. Heutige Anbaugeräte sind zu breit und zu groß für eine Montage direkt im Sichtfeld oder unter dem Traktor.

2012 08 26 13 36 22

Ja, auch die Seite der Oldtimerfreunde benötigt Cookies. Mehr zum Datenschutz.